Tagespflegen

TAGESPFLEGEN in Bötzingen, Eichstetten und Umkirch

Wir bieten TAGESPFLEGEN für jeweils 15 bis 20 Gäste an.

Das sind unsere Standorte: seit 2018 in Eichstetten und in Umkirch und ab 2020 in Bötzingen .

Wenn Sie sich persönlich informieren möchten, sprechen Sie bitte direkt die Leiterinnen der TAGESPFLEGEN an Ihrem Standort an. Oder wenden Sie sich an Regina Schultis, unsere Geschäftsstellenleitung Betreuung und Netzwerk Demenz.

Faltblatt TAGESPFLEGE
Infoblatt und Preisliste zu unseren Betreuungsangeboten für Menschen mit Demenz

Morgens in die TAGESPFLEGE. Abends nach Hause.

Die TAGESPFLEGE ist ein sogenanntes teilstationäres Betreuungsangebot, das alte Menschen darin unterstützt, länger in den eigenen vier Wänden bzw. im Familienkreis wohnen zu bleiben.

Teilstationär – damit ist gemeint: Der Aufenthalt in der TAGESPFLEGE, die Aktivitäten und Abläufe vom Frühstück bis zum Nachmittagskaffee, die Rundum-Betreuung, die wohnungsähnlichen Räume einschließlich Küche und Ruheraum sowie die Pflegekosten sind vollstationären Betreuungsangeboten ähnlich. Der entscheidende Unterschied zum Pflegeheim aber liegt darin: Abends geht jeder Tagespflegegast wieder nach Hause.

Was dürfen Sie als Angehörige von unserer TAGESPFLEGE erwarten?

Die TAGESPFLEGE ist die optimale Ergänzung zu unserer häuslichen Pflege, die ja meist auf Einsätze morgens und abends beschränkt ist. Mit der TAGESPFLEGE fangen wir die Stunden auf, in denen der alte und pflegebedürftige Mensch sonst alleine zu Hause sich selbst überlassen ist. Damit entlasten wir Sie als Angehörige optimal: Sie können während der Dauer der TAGESPFLEGE die Zeit für sich nutzen – zuverlässig und planbar. Das unterstützt Sie in Ihrem Wunsch und in Ihrer Entscheidung, Vater oder Mutter grundsätzlich zu Hause zu betreuen und nicht in ein Pflegeheim zu geben.

Unsere Gäste sagen: Hier fühl ich mich gut aufgehoben!

Unsere TAGESPFLEGE gibt Orientierung und Halt. Aktivierende Pflege und soziale Betreuung prägen unsere TAGESPFLEGE. Wir fördern die Selbstständigkeit älterer Menschen und wirken so einer Heimunterbringung entgegen.

Hin und zurück

Unsere Gäste können sich entweder durch Angehörige in die TAGESPFLEGE bringen und abends wieder abholen lassen. Oder sie nehmen unser Fahrdienst in Anspruch: morgens ab 8.30 Uhr hin, abends ab 17 Uhr nach Hause.

Was steht auf dem Programm der TAGESPFLEGE?

Wir erwarten unsere Tagesgäste am schön gedeckten Frühstückstisch, der Lust macht, etwas zu essen und vor allem auch zu trinken. Nach dem Frühstück bieten wir mit Blick auf die Tagesform der jeweiligen Gäste verschiedene Aktivitäten und Beschäftigungen an. Gegen 17 Uhr klingt der Tag bei uns aus – mit Ritualen, die die Vorfreude auf den nächsten Tag stärken. Unsere Mitarbeitenden sind geschult, Fähigkeiten zu erkennen und zu fördern sowie religiöse und kulturelle Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Was kostet die TAGESPFLEGE?

Die Tagesgäste zahlen einen Eigenanteil für Unterkunft, Verpflegung und Investitionskosten. Für die Pflege, Betreuung und Beförderung kommt die Pflegeversicherung auf. Wichtig zu wissen: Diese finanziellen Leistungen für die TAGESPFLEGE werden von der Pflegeversicherung zusätzlich zu den Sachleistungen oder dem Pflegegeld gezahlt (§ 41 SGB XI).